Metallbauteile-Lackieren

Metallbauteile lackieren. Was ist wichtig

Guter Schutz vor Korrosssion, Rationalität, gleichbleibende Prozessqualität  und Geschwindigkeit sind für das Metallbauteile lackieren gefordert. Da oft in Werkstattumgebungen lackiert werden muss ist ein geringer Farbnebel (Overspray) mitentscheidend. Die Vorbereitung von Stahloberflächen für das Auftragen von Beschichtungsstoffen ist in der DIN EN ISO Norm 8504-2 beschrieben. Sie beschreibt wie Stahloberflächen beispielsweise durch Sandstrahlgeräte vorbereitet werden können.

Metallbauteile lackieren. Die Vorbereitung

Von grosser Wichtigkeit sind bei der Vorbereitung von Stahl für die Lackierung die beiden Parameter Reinheit  SA 1 bis SA3  Normen und die Rauhtiefe. Bei der Rauhtiefe wird in der Regel die gemittelte Rauhtiefe als Begriff verwendet.  Hat die Oberfläche durch das Strahlen bspw. Vertiefungen von 0- bis 100-120 Mikron wäre die gemittelte Rauhtiefe 55 Mikron. Die Rauheit der Oberfläche ermöglicht eine bessere Haftung der Lackierung. Die Rauheit soll folglich auch nicht zu grob sein. Denn dann könnte der Lack die Poren nicht mehr verschliessen, und deshalb wäre die Oberfläche nach der Lackierung nicht glatt.

Metallbauteile lackieren. Die Qualitätssicherung

Do it your self. Sie müssen als Metallbauer nicht ins Lackierwerk fahren und danach warten bis es fertig ist. Aber warum auch. Mache Sie es darauf einfach selber. Ihre Metallbauteile lackieren schliesslich einfacher als Sie denken. Auch Sie können inzwischen eine Lack Schichtdicke messen. Protokollieren warum nicht. Dafür gibt es zumal einfache Prüfgeräte. Sehen Sie hier einen Anbieter für ein Lackschichtdickenmessgerät oder geben Sie ganz einfach den Begriff  “Lackschichtdickenmessgerät” bei Google ein. Bedenke Sie aber, dass sie nicht nur messen müssen, sondern eventuell auch nachvollziehbar protokollieren.

Elektrostatik

Für Beschichtungen und Lackierarbeiten an Rohren oder Teilen mit Vertiefungen kann eine Nasslack Elektrostatik das Richtige sein. Durch die Elektrostatik wird die Lackierzeit von Rohren bis zu 50% gesenkt. Der Lack wird statisch aufgeladen und hängst sich magnetisch an das Metallteil. In jede Ecke. Und so umklammert der Lack die Form oder das Rohr.

Vorteile der Verfahren

  • Übertragungsrate von bis zu 92% sind erreichbar. Sie können viel Lack und damit Geld sparen. Sehen Sie hier was der erfahrene Lackierer dazu sagt.
  • Belastung für Mitwelt und Betrieb planbar
  • Material -und Zeitersparnis
  • Gleichbleibende geprüfte Qualität
  • Alle Verfahren sind möglich ( Airless , Airmix , Niederdruck )

Nachteile der Verfahren

  • Bei Elektrostatik eignen sich nicht alle Lacke. (Testen)

Zusätzliche Informationen

Einfluss der Temperatur auf die Viskosität von Lacken Siebgrössen und Druckverluste in Materialschläuchen von Lackiergeräten Aufbau von Lacken und Trocknungszustände Viskositäten von Lacken und Farben Chemischen Kompatibilität von Lacken mit Materialführenden Teilen

Warum sollten Sie das bei uns kaufen?

  • Wir Beraten sie vor Ort und führen die Anlagen vor
  • Wir helfen Ihnen bei der Planung
  • Sie und Ihre Mitarbeiter werden von uns geschult. Sie legen sofort los
  • Auch nach Kauf sind wir für sie da. Kostenloser Telefonsupport.
  • Ersatzanlagen und Lieferbereitschaft

Anwendungsvideos:

Elektrostatik lackieren in Mexiko

Wünschen Sie eine Auskunft. Sie erreichen uns über die Nummer +41 (0)71 755 49 14 oder über die E-Mail airmix@kremlin.ch.