Ziegelstein-Sandstrahlen-Farbe-entfernen

Ziegelstein-Sandstrahlen-Farbe-entfernen.

Ziegelstein-Sandstrahlen-Farbe-entfernen. Stelle 2 – 4 bar Druck ein. Du findest nämlich grosse Unterschiede bei der Härte von rotem Ziegelstein. Achte anschliessend drauf den Stein nicht zu beschädigen. Alter Ziegelstein ist inzwischen Träger von Geschichte und Kultur. Nimm Dir Zeit den Stein kennen zu lernen. Fange schliesslich an mit dem sorgsamen reinigen. Kontrolliere dabei immer auch die Qualität der Oberfläche. In der Regel sind Objekte aus Ziegelstein zwar gut mit dem Strahlmittel Glasbruch zu bearbeiten. Verwende ausserdem Strahlmittel Glasbruch in feiner Körnung. 40-180 Mikron oder etwas gröber 100-350 Mikron. Wir werden immer wieder gefragt, was den der Vorteil von Glasbruch gegenüber Sand sei.  Sand ist schwerer. Er hat durch sein Gewicht mehr Aufprallenergie. Daher beinträchtig er deine Oberflächen mehr als der leichte Glasbruch. Glasbruch ist ein Rasiermesser unter den Strahlmitteln. Sie vorsichtig beim Strahlen der Mörtelfugen. Diese darfst du nicht beschädigen. Wir empfehlen dir ein kleines präzises  Strahlgerät. So kannst Du die Mörtelfugen gezielt schonen.  Unser Strahlgerät Rosetta ist für solche Arbeiten sehr gut geeignet.

Trockeneis-Strahlen

Als Verfahren zur “nur  Reinigung” kannst Du auch mit Trockeneis strahlen. Für Verschmutzungen und einen einfachen Kalkanstrich geht das. Massivere Beschichtungen kannst Du damit nicht entfernen. Trockeneis Fans stellen in solchen Situationen gerne schon mal 9-11 bar ein. Wenn der Strahldruck beim Trockeneis zu stark erhöht wird beschädigt es deine Oberflächen mehr als ein hartes aber feines Strahlmittel. Die Körner von Trockeneis sind dagegen einfach zu gross.

Ziegelstein-Sandstrahlen-Farbe-entfernen. Die Vorteile des Verfahrens

  • Sauber
  • Schont den Stein
  • Perfekt vorbereitet für einen Schutzanstrich (Diffundierung)
  • Sieht gut aus

Alternative Verfahren

Uns sind keine bekannt. Manchmal wird mit dem Hochdruckreiniger gearbeitet. Ziel ist das Entfernen von Ablagerungen. Die Mörtelfugen sehen dann entsprechend aus. Ziegelstein ist eine anspruchsvolle Oberflächen und  wirklich nicht einfach. Ein Projekt kann ziemlich schief laufen wie dieser Bericht aus Deutschland  zeigt. Nicht immer ist das Freilegen eines Ziegelsteines die richtige Lösung. Ungeschützte Steine sind zudem gut geeignet um Feuchtigkeit aufzunehmen. Dadurch können sich Frostschäden entwickeln. Als Strahlmittel werden ebenso Glasperlen empfohlen. Unserer Meinung nach arbeitet es sich aber mit Glasbruch besser. Teste beides. Glasperlen verursachen keinen Staub. Das ist deren grosser Vorteil.

Nachteile des Verfahren

  • Keine

Warum sollen Sie das bei uns kaufen?

  • Wir wissen wie es geht
  • Zudem machen wir das gerne
  • Eigenes Kursangebot
  • Telefonsupport und Strahlberatung auch nach dem Kauf kostenlos.
  • Guter Preis

Wünschen Sie eine Auskunft oder Vorführung zu dieser Anwendung? Sie erreichen uns über die Nummer +41 (0)71 755 49 14 oder über die E-Mail airmix@kremlin.ch.